Second-Level-Domain kurz SLD

Second-Level-Domain kurz SLD kurz erklärt

Zusätzlich zur eigentlichen Domainendung (ccTLD der Länderkennung oder sonstiger TLD) ist die Second-Level-Domain zumeist frei wählbar. Bspw. „effekt.digital“, hier ist „effekt“ die Second-Level-Domain.

In den meisten Fällen beschreibt sie, welcher Gruppe der Inhaber angehört. Solche Gruppen sind Privatpersonen, Unternehmen, Unternehmen mit Internetschwerpunkt, Non-Profit-Organisationen, Lehreinrichtungen, Regierungsorgane oder militärische Einrichtungen.

In einzelnen Fällen ist die Vergabe der Second-Level-Domain dennoch nicht eingeschränkt. So sind mehrere Zwischenendungen möglich. Derartige Domainnamen werden allerdings von den meisten Domainvergabestellen nur mit einer einzelnen(dem “Second-Level“) angeboten. Außnahmen sind bspw. die Ungarn oder Großbritannien, diese Länder vergeben ausschließlich Third-Level-Domains. So ist eine Registrierung von direct-websolutions.uk oder direct-websolutions.hu nicht möglich, stattdessen werden Domains wie direct-websolutions.co.uk angeboten

„com“, „net“, „org“, „name“, „gov“, „edu“ und „mil“ sind die bekanntesten Top-Level-Domains (TLD) und lehnen sich an die Endungen internationaler Domains an.
Prinzipiell könnten Domainvergabestellen auch andere Zwischenendungen nutzen oder den Inhaber eigene Zwischenendungen erstellen lassen.

Ähnliche Beiträge wie Second-Level-Domain kurz SLD:

Webspace

Der auf einem Server zur Verfügung gestellte Speicherplatz wird Webspace genannt. Email oder FTP sind weitere Dienste, die häufig neben dem Webspace auf dem Server

Weiterlesen »

Owner-c

Der „owner-c“ ist ein Kontaktdatensatz. Er ist demjemigen Kontakt zuzuordnen, der dafür verantwortlich ist, die Registrierung in Auftrag zu geben. Dieser Kontakt übernimmt auch die

Weiterlesen »

AuthCode

Es handelt sich um ein Passwort. Wird der Domainanbieter gewechselt, ist es bei einigen Domains möglich, dies mit Hilfe des AuthCode zu tun. Vorteilhaft daran

Weiterlesen »

Tech-c

Der „tech-c“ (wie der admin-c oder owner-c) ist ein Kontaktdatensatz. Er ist demjenigen Kontakt zuzuordnen, der für alle technischen Fragen zum Domainnamen verantwortlich ist. Ernannt

Weiterlesen »

WHOIS

Bei WHOIS (whois = wer ist) handelt es sich um ein Informationssystem. Über dieses Internet-Protokoll kann herausgefunden werden, an wen ein bestehender Domainname vergeben ist.

Weiterlesen »
small_c_popup.png

Bestelle für Deine Webseite das

Soforthilfe-Paket

Wir schauen uns das Problem direkt unverbindlich an und melden uns bei Dir. Wir teilen dir mit was wir benötigen und gehen an die Arbeit. Je 15 Minuten berechnen wir 30,- Euro netto, egal wie viel Uhr es ist.