ID

ID kurz erklärt

Eine ID muss immer eindeutig sein und dementsprechend darf zwei Elementen nicht dieselbe ID zugeordnet werden. Manche Browser nehmen diese Eindeutigkeitsforderung jedoch nicht so genau. In der CSS-Hierarchie stehen sie höher als Klassen, weshalb auf eine ID zurückgegriffen werden kann, sollte eine Klasse nicht den gewünschten Zweck erfüllen.
Eine ID kann gebraucht werden, um ein Sprungziel für Hyperlinks zu setzen und sie kann mit JavaScript aufgerufen werden (mit getElementById()).
Ein Vorteil von IDs ist, dass mit ihnen eine genauere Strukturierung von Quellcodes möglich ist als mit Klassen. Anders als Klassen können IDs nicht miteinander kombiniert werden. Angezeigt wird eine ID im Stylesheet durch die Raute (#).

Ähnliche Beiträge wie ID:

Webspace

Der auf einem Server zur Verfügung gestellte Speicherplatz wird Webspace genannt. Email oder FTP sind weitere Dienste, die häufig neben dem Webspace auf dem Server

Weiterlesen »

Owner-c

Der „owner-c“ ist ein Kontaktdatensatz. Er ist demjemigen Kontakt zuzuordnen, der dafür verantwortlich ist, die Registrierung in Auftrag zu geben. Dieser Kontakt übernimmt auch die

Weiterlesen »

AuthCode

Es handelt sich um ein Passwort. Wird der Domainanbieter gewechselt, ist es bei einigen Domains möglich, dies mit Hilfe des AuthCode zu tun. Vorteilhaft daran

Weiterlesen »

Tech-c

Der „tech-c“ (wie der admin-c oder owner-c) ist ein Kontaktdatensatz. Er ist demjenigen Kontakt zuzuordnen, der für alle technischen Fragen zum Domainnamen verantwortlich ist. Ernannt

Weiterlesen »

WHOIS

Bei WHOIS (whois = wer ist) handelt es sich um ein Informationssystem. Über dieses Internet-Protokoll kann herausgefunden werden, an wen ein bestehender Domainname vergeben ist.

Weiterlesen »